2010

Druck des Bildbandes „REIMAHG – Geschichte in Bildern“

Erarbeitung und beginnende Vorbereitungen, Arbeitsgespräche für das Gesamtprojekt -Gedenkfeierlichkeiten zum 65. Jahrestag der Befreiung in Langenorla

Konzeptentwurf für Fotodokumentation „Befreiung von Thüringen im April 1945“

Besuch Familie Pieters, Holland, Familie eines ehemaligen Zwangsarbeiters

Entdeckte Geschichte in Frankreich

Vorstellung des neuen Ausstellungskonzeptes für die museale Ausstellung im Stadtmuseum Kahla

Recherchen in der Wehrtechnischen Studiensammlung in Koblenz

Vorbereitung Ausstellungsexponate, Museum Kahla

Begegnung und Gespräche mit dem US Veteran Charles Payne (Onkel von Barack Obama) und weiteren Veteranen in der Gedenkstätte Buchenwald

Rückkehr amerikanischer Veteranen mit Familienangehörigen, 89. Infanterie Division

Einwöchige Betreuung unserer ausländischen Gäste und kulturelles Programmangebot

Organisation Internationales Jugendlager mit Teilnehmern aus 4 Nationen, Langenorla

Organisation historisches Feldlager der Allierten von 1945, mit internationaler Beteiligung

Besuch der Gedenkstätte Buchenwald und Ohrdruf mit allen Gästen und den Jugendlichen

Internationale Gedenkfeierlichkeiten in Langenorla

Abendveranstaltung zum Europatag und dem „Fest der Völkerverständigung“

Sonderausstellung zum Kriegsende in Thüringen, 1945

Bei unseren Recherchen in verschiedenen ausländischen Archiven finden wir u.a. neues, unbekanntes Filmmaterial, aufgenommen 1945 in der „REIMAHG“

Begegnungen und Zeitzeugenbefragungen, Übernahme von Dokumenten

Teilnahme Gedenkfeierlichkeiten in der Normandie/ Frankreich, in Uffheim/Elsaß, in Birmersdorf/Schweiz, in Rochelinval/Belgien, Remagen, Langenorla und Kahla/Deutschland, Plzen/Tschechien, Teilnahme am „Liberty Convoy“ in Plauen und Vogtland

Unterstützung bei Organisation und Durchführung der Gedenkfeierlichkeiten für belgische Veteranen in Merchtem

Seit 2009 unterstützt unser Verein intensiv das Ausstellungsprojekt „Zwangsarbeit“. Eine Initiative der Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora und gefördert von der Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft“,mit der wir bereits in der Vergangenheit Projekte erarbeitet hatten. Vor allem galt das Interesse der Projektleiter dem einmaligen Privatarchiv von Patrick Brion, der seit über 20 Jahren weltweit zur „REIMAHG“ Geschichte recherchiert.  Um Einsicht in die umfangreichen Unterlagen zu erhalten reiste Herr Dr. Lutz Priess, Weimar/Buchenwald speziell nach Brüssel, Belgien.